Neue Beiträge

Bilder u. Karikaturen
von: etcpp 6. Sep 2017 18:03 zum letzten Beitrag 6. Sep 2017 18:03

Verschwörungstheorien
von: Schlossallee 2. Jan 2017 17:46 zum letzten Beitrag 2. Jan 2017 17:46

Der Fachkräftemangel
von: etcpp 8. Okt 2016 01:13 zum letzten Beitrag 8. Okt 2016 01:13


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
Gestern 17:44
Exabot [Bot]
20. Okt 2017 00:19
MSNbot Media
1. Apr 2017 22:13
Yahoo [Bot]
8. Mär 2017 10:40
AdsBot [Google]
13. Mär 2016 02:58


Foren Kategorien

Kategorie
Vorstellungen neuer User und Geplauder

Kategorie

Kategorie

Forum Intro

Community

Bekanntmachungen

Abschied aus dem Forum.

18. Aug 2015 19:39
von Knallkopp
Hallo etcpp!

Nach langem hin und her bin ich zu der Erkenntnis gekommen, mich vorerst aus diesem Forum zu verabschieden.Mein Eindruck ist , das dieses Forum nicht so angenommen wird, wie ich im Anfang gedacht haben.Trotzdem wünsche ich viel Erfolg.

Gruß Knallkopp!

Out of africa

9. Aug 2015 15:13
von Knallkopp
Wer sich ein bischen in der Geschichte des Menschengeschlechts auskennt ,, kennt sie – die Hypothese, dass die Menschheit ihren Anfang in Afrika genommen hat und ausnahmslos alle Menschen überall auf der Welt Nachkommen von Afrikanern sind.
Man nennt diese Hypothese: Out of Africa.
https://de.wikipedia.org/wiki/Out-of-Africa-Theorie
Wer gelegentlich auf den Spartenkanälen der Öffentlichrechtlichen unterwegs ist,( nicht die meisten) konnte schon vor Jahren beobachten, daß sich viele dieser dort verbreiteten populärwissenschaftlichen Historienfilmchen der Out-of-Africa-Hypothese widmeten.Das setzte schon lange vor dem drastischen Anschwellen der heutigen Flüchtlingsströme aus Afrika ein.Eine prähistorische Flüchtlingssituation zu konstruieren ist ja nicht so einfach, wenn es sich, wie wiki schreibt so zugetragen hat.
Wir nehmen also an, Homo Sapiens ist aus Mangel an Nahrungsquellen und vor Konflikten mit feindlichen Stämmen in den Norden geflohen. Dort traf er auf primitive autochtone Neandertaler. Homo Sapiens hatte überlegene Kulturtechniken im Gepäck, wie Angeln oder Fernhandel. Die tapsigen Neandertaler waren mehr oder weniger im Wege, landete auf dem Teller bzw. wurde einfach assimiliert. Und heute wird es dank der Fachkräfte aus dem Süden ganz ähnlich laufen. Diese werden uns zahlmäßig und kulturell stärken.
Es gibt da bloß noch ein paar argumentative Lücken:
1.) Die überlegenen Kulturtechniken der Afrikaner sind nicht erkennbar.
2.) Die Neandertaler von heute könnten einfach die Grenzen schließen oder ein paar künstliche Anreize reduzieren und die Bereicherung wäre im nu vorbei.
3.) Alle Südvölker waren längst da und haben ihre kulinarischen Bereicherungen bereits vor Jahrzehten dagelassen.
4.) Eine quantitative Bereicherung ist ebenfalls nicht nötig. Die menschliche Bevölkerung geht auf ein paar 100 Überlebende einer urzeitlichen Katastrophe zurück. Stämme können also auch in geringer Zahl überleben. Alle Hochkulturen (außer Rom) hatten weit weniger Einwohner als Deutschland heute.
Nebenbei: Bisher ist keinerlei Völkerwanderung bekannt, bei der die Ankömmlinge unbedingt die einheimischen Senioren versorgen wollten.
Keine ganz einfache Sache sagte ich schon!

Flüchtlingsproblem in HH

28. Jul 2015 10:21
von Knallkopp
Es ist ja allgemein bekannt , das die Plätze für Flüchtlinge immer rarer werden. Darunter leidet auch die Hansestadt Hamburg . Wie in allen anderen deutschen Städten und Gemeinden ist der nicht mehr zu bewältigenden Andrang von illegalen Zuwanderern ein Problem. Jeden Tag fallen nach offiziellen Angaben ca. 300 angebliche „Flüchtlinge“ in die Metropole ein. Da ist es mehr als verständlich, dass es bei der Unterbringung zu Engpässen kommt.
Nun scheint die Innenbehörde selbst nicht mehr zu wissen, wohin, muss sie doch für eine Informationsveranstaltung auf die Räumlichkeiten der Bait-ur-Rasheed Moschee (Foto) zurückgreifen.In einem mit „Information“ überschriebenen Handzettel vom 27. Juli 2015 teilt sie den von den Neuansiedlungen betroffenen Bürgern mit:

Code: Alles auswählen
Die Behörde für Inneres und Sport möchte Sie darüber informieren, dass in Ihrer Nachbarschaft aufgrund der hohen und weiterhin stark steigenden Zugangszahlen von Flüchtlingen kurzfristig ein Standort zur Unterbringung eingerichtet werden muss. Andernfalls droht den Schutz suchenden Menschen die Obdachlosigkeit.

Im Flagentwiet werden bis zu 1.000 Schlafplätze eingerichtet werden müssen. Die Belegung wird voraussichtlich Ende August / Anfang September beginnen. Vorbereitende Arbeiten beginnen bereits. Das öffentliche Unternehmen fördern & wohnen wird die Einrichtung betreiben. Auf der Anlage ist rund um die Uhr ein Wachdienst vor Ort.

Gerade die großflächigen Landnahme bauten, Moscheen also,wären doch geeignete Herbergen für „Flüchtlinge..oder?
Außerdem können sie sich dann wie zu Hause fühlen unter ihren sympatischen „Glaubens“brüdern. Auch die befruchtenden Diskussionen zwischen den einzelnen Sekten wie Sunniten und Schiiten und wie sie alle heißen, könnten doch dann direkt und ohne Umwege stattfinden.Ich sehe da nur Gewinner. -Ironiemodus aus-

Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

7. Jul 2015 11:19
von Knallkopp
Nach dem turbulenten Wechsel an der AfD-Spitze vom vergangenen Wochenende in Essen wird Frauke Petry beweisen müssen, ob sie wirklich eine Alternative zum Establishment formieren kann oder ob sie nur Teil eines solchen werden möchte.

Foren in der Linkliste

25. Jun 2015 02:35
von etcpp
Jeder Link führt zu einem thread mit unserem Thema:

http://wir-koennen-auch-anders.npage.de/linkliste.html

Die meisten threads haben sich lange gehalten, aber wenn man sich nicht mehr darum kümmert, schlafen sie natürlich alle irgendwann ein.

Nachrichten

Es sind derzeit keine Beiträge zum Anzeigen verfügbar

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 41 Besuchern, die am 23. Jan 2016 20:11 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende: Administratoren, Globale Moderatoren

Wer war da?

Insgesamt war 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare, 0 Bots und 1 Gast (basierend auf den heute aktiven Besuchern)
Der Besucherrekord liegt bei 48 Besuchern, die am So 24. Jan 2016 online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron