Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

Erzielen private Internet - Initiativen überhaupt politische Wirkung?
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 93

Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

Beitragvon Knallkopp » 7. Jul 2015 11:19

Nach dem turbulenten Wechsel an der AfD-Spitze vom vergangenen Wochenende in Essen wird Frauke Petry beweisen müssen, ob sie wirklich eine Alternative zum Establishment formieren kann oder ob sie nur Teil eines solchen werden möchte.
Pulver ist schwarz,
Blut ist rot,
Golden flackert die Flamme!
Benutzeravatar
Knallkopp
 
Beiträge: 26
Registriert: 07.2015
Geschlecht:

Re: Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

Beitragvon Schlossallee » 7. Jul 2015 17:37

Das kann sie nur, wenn die Stimmung in Deutschland so mies ist, dass sich eine rechtspopulistische Partei etablieren kann. Dann hätte man so eine Partei aber auch gleich direkt gründen können, anstatt sie Wirtschaftsliberalen zu klauen. Ich glaube nicht, dass die Masche erfolgreich sein wird. In Deutschland gelten "Königsmörder" als Verräter. Wenn die ihren Chef verraten, werden sie ihren Wählern auch nicht treu sein. :idea:
Hier entsteht eine neue Signatur.
Benutzeravatar
Schlossallee
 
Beiträge: 54
Registriert: 07.2015
Geschlecht:

Re: Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

Beitragvon Knallkopp » 7. Jul 2015 20:33

Dass die Rest-AfDler trotzig weiter machen wollen, ist auch keine Ueberraschung. Was diese allerdings nicht wahrhaben wollen: die anderen Parteien werden einen ganz, ganz großen Bogen um sie machen, wie schon bei Pegida. Eine AfD ohne Lucke und Henkel wird, wie NPD, Republikaner, etc. ein Paria in der deutschen Parteienlandschaft bleiben. Das ist jedoch nicht jedermanns Sache; an Anhängern wird nur harte Kern zurückbleiben und das Ueberspringen der 5 % Hürde bei Bundestagswahlen wird ein Traum bleiben.
Pulver ist schwarz,
Blut ist rot,
Golden flackert die Flamme!
Benutzeravatar
Knallkopp
 
Beiträge: 26
Registriert: 07.2015
Geschlecht:

Re: Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

Beitragvon Ligeros » 10. Jul 2015 18:37

Knallkopp hat geschrieben:Dass die Rest-AfDler trotzig weiter machen wollen, ist auch keine Ueberraschung. Was diese allerdings nicht wahrhaben wollen: die anderen Parteien werden einen ganz, ganz großen Bogen um sie machen, wie schon bei Pegida. Eine AfD ohne Lucke und Henkel wird, wie NPD, Republikaner, etc. ein Paria in der deutschen Parteienlandschaft bleiben. Das ist jedoch nicht jedermanns Sache; an Anhängern wird nur harte Kern zurückbleiben und das Ueberspringen der 5 % Hürde bei Bundestagswahlen wird ein Traum bleiben.


Ja und das ist auch so gewollt ! Denn ein politisches mitregieren einer rechten Partei verstoße gegen Rechtsstaatliche Prinzipien. Es kann eben nicht das sein, was auch nicht sein darf. Das Volk jedoch scheint sich aufzulehnen: QUELLE
Ligeros
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.2015
Wohnort: Harzkreis
Geschlecht:

Re: Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

Beitragvon etcpp » 10. Jul 2015 19:34

Ein paar Gewaltkriminelle und ein psychisch gestörter Internetschmierer sind nicht "das Volk". Dass diese Halunken eine kleine Minderheit sind, sieht man sogar an den ostdeutschen Wahlergebnissen.
Benutzeravatar
etcpp
Forum Admin
 
Beiträge: 53
Registriert: 06.2015
Geschlecht:

Re: Wer steckt hinter der „Neuen Rechten“?

Beitragvon Ahnungslose » 10. Aug 2015 09:49

etcpp hat geschrieben:Ein paar Gewaltkriminelle und ein psychisch gestörter Internetschmierer sind nicht "das Volk". Dass diese Halunken eine kleine Minderheit sind, sieht man sogar an den ostdeutschen Wahlergebnissen.


Ja, noch sind sie in der Minderheit. Und Hoffe sie bleiben es auch. Aber wir haben leider in unserem Land auch Doofe die denen das alles glauben was die rausposaunen. Sogar die "Schlauen" machen mit. Es ist nicht zu Fassen. Wenn das "NUR" im Netz bleiben würde ginge das noch. Aber jetzt meinen doch die Vollidioten sie müssten Häuser usw Anzünden und Drohungen gegen die Leute und deren Familie aussprechen die Flüchtlinge aufnehmen. Und die Drohungen sind nicht harmlos.

Vielleicht sollte man mal den "Doofen" erklären, dass wir Deutsche nicht für die Flüchtlinge Zahlen müssen. Selbst so mancher "Gescheiter" hat es nicht begriffen. Wird wahrscheinlich bei denen eine Lebensaufgabe sein, es irgendwann zu verstehen ;)

Bild

Bild
Ahnungslose
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.2015
Geschlecht:


Zurück zu "Erfolge"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron